DKMS Aktion am "Werner" am 17.12.2009 -
Sammlung von Zeitungsartikeln

 


Bericht über die Aktion

Quelle: Goslarsche Zeitung vom 17.12.2009

Lions-Damen initiieren Großaktion im Kampf gegen Blutkrebs


Von Axel Hengehold

BAD HARZBURG. Im Kampf gegen die tödliche Krankheit Blutkrebs haben sich am Donnerstag 135 Schüler am Werner-von-Siemens-Gymnasium eine Blutprobe zur medizinischen Typisierung entnehmen lassen. Sie werden jetzt in die Datenbank der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) aufgenommen.

Blutkrebs (Leukämie) ist eine Krankheit, deren Verlauf für den Patienten tödlich endet, wenn kein passender Knochenmark-Spender gefunden wird. Den zu finden gleiche jedoch der berühmten „Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen“, sagte Dr. Josefa Wittrock von der DKMS.

Initiiert hatte den Spendenaufruf Barbara von Birckhahn vom Bad Harzburger Lions-Club „Walburga“. Die Kosten für eine Typisierung in Höhe von etwa 50 Euro werden nämlich nicht von der Krankenkasse bezahlt.Typisierung

Deshalb hatten die Lions-Damen, die Bad-Harzburg-Stiftung und einige Geschäftsleute der Kurstadt zusammengelegt, um die Kosten für die Schüler zu bezahlen. Und selbst die Schüler hatten sich an der Finanzierung beteiligt, indem sie über den Verkauf selbst gebackener Weihnachtsplätzchen mehrere hundert Euro für die gute Sache gesammelt hatten.

In einem Vortrag in der Aula des "Werner" erfuhren die Schüler, die soch schon im Unterricht mit dem Thema auseinandergesetzt hatten, mehr über Krankheit und Therapiemöglichkeiten.

Besonderes Interesse weckte der Berciht von Hans-Jürgen Rappmann aus Goslar, der sich vor neun Jahren in die Datenbank aufnehmen ließ und vor zwei Jahren dann auch als lebensrettender Knochenmarkspender für einen Leukämiekranken zur Verfügung gestellt hatte. 135 Schüler eiferten seinem Beispiel nach und ließen sich für die Typisierung einen Fingerhut voll Blut abnehmen. „Mit so vielen hatten wir nicht gerechnet“, sagte Barbara von Birckhahn. „Ein ganz toller Erfolg.“

 

Ergänzung zum obigen Artikel

Quelle: Goslarsche Zeitung vom 21.12.2009

Drei Gymnasien sind bei der Typisierung dabei

An der Typisierungsaktion, zu der der Lions-Club "Walburga" am Donnerstag aufgerufen hatte, beteiligten sich nicht nur Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums. Auch Jugendliche aus dem Burgberggymnasium und dem Niedersächsischen Internatsgymnasium stellten sich in den Dienst der guten Sache.

 

 

Vorankündigung

Quelle: General-Anzeiger vom 13.12.2009

Typisierungsaktion in Bad Harzburg

Bad Harzburg (jvi). Der Lions Club Bad Harzburg/ Walburga führt am kommenden Donnerstag, 17. Dezember, gemeinsam mit der Deutsche Knochenmark Spenderdatei (DKMS) eine Typisierungsaktion mit den drei Harzburger Gymnasien durch.

Alle Schülerinnen und Schüler ab 17 Jahren können Blut abgeben und sich registriern lassen, kommen allerdings erst nach Vollendung des 18. Lebensjahres in den Spendersuchlauf. Alle Personen bis zum 60. Lebensjahr können sich als Spender anbieten.

Eine Typisierung kostet 50 Euro. Die Kosten für Schülerinnen und Schüler trägt der Lions Club Bad Harzburg/ Walburga mit Unterstützung durch die Bad Harzburg-Stiftung. Erwachsene müssen die Kosten selbst übernehmen. Die Aktion findet im Werner von Siemens-Gymnasium statt und beginnt um 8 Uhr mit zwei Info-Veranstaltungen in der Aula. Auch ein ehemaliger Spender wird Rede und Antwort stehen.

Blutentnahmen werden vorgenommen von zwei Ärztinnen aus dem Club sowie vier pensionierten Ärzten, die großzügig ihre Hilfe zugesagt haben. Eine gesponserte Stärkung für die Spender steht bereit. Geldspenden werden gerne entgegengenommen.

Lehrer, Schülerinnen und Schüler der drei Gymnasien wurden bereits in den vergangenen Monaten von der Wichtigkeit einer solchen Aktion überzeugt, da aber kein Unterrichtsausfall toleriert wird, wurde ein Termin erst nach dem Zensurenstopp festgelegt.

 

Vorankündigung

Quelle: Goslarsche Zeitung vom 10.12.2009

Typisierung kann Leben retten

Aktion der Lionsdamen

BAD HARZBURG. Für Donnerstag, 17. Dezember, ruft der Lionsclub „Bad Harzburg Walburga" gemeinsam mit der Deutsche Knochenmark Spenderdatei (DKMS) und den drei Harzburger Gymnasien zu einer Typisierungsaktion auf.

Für alle ab 17 Jahren

Die Aktion findet im Werner-von-Siemens-Gymnasium statt. Alle Schüler ab 17 Jahren können Blut abgeben und sich registrieren lassen, kommen allerdings erst nach Vollendung des 18. Lebensjahres in den Spendersuchlauf. Alle Personen bis zum 60. Lebensjahr können sich als Spender anbieten.

Eine Typisierung kostet 50 Euro. Die Kosten für Schüler trägt der Lionsclub „Bad Harzburg-Walburga" mit Unterstützung des Hilfswerks der deutschen Lions. Erwachsene müssten die Kosten selbst übernehmen. Die Bad-HarzburgStiftung unterstützt die Aktion mit 1500 Euro.

Diese beginnt um 8 Uhr mit zwei Informations-Veranstaltungen in der Aula. Auch ein ehemaliger Spender wird Rede und Antwort stehen. Blutentnahmen werden vorgenommen von zwei Ärztinnen aus dem Club und vier pensionierten Ärzten, die ihre Hilfe zugesagt haben. Eine gesponserte Stärkung für die Spender steht bereit. Geldspenden werden zudem gerne entgegengenommen.

Chance für Kranke

Der Lionsclub „Walburga" ruft alle Harzburger, die im Dienste der Mitmenschlichkeit etwas Gutes tun wollen, auf, an der Aktion teilzunehmen. Wer sich bei der DKMS als potenzieller Stammzellspender registrieren lässt, gibt vielen Leukämiepatienten eine zweite Chance auf Leben. Umgekehrt kann jeder plötzlich in die Situation kommen, diese KnochenmarkSpenderkartei in Anspruch nehmen zu müssen.
Lehrer und Schüler der drei Gymnasien wurden schon in den vergangenen Monaten von der Wichtigkeit einer solchen Aktion überzeugt, da aber kein Unterrichtsausfall toleriert wird, wurde ein Termin erst nach dem Zensurenstopp festgelegt.

 

 

 

Weitere Informationen:

Startseite "DKMS am Werner"

 

Fotodokumentation

Unsere Spendenaktionen

 

Steckbrief
(mit Kurzinfos zur Aktion am "Werner")

Fotodokumentation

"Unser Harzburger" Flyer der DKMS mit den Terminen, einigen Personen, für die im Moment nach Spendern gesucht, wird und Informationen zur Knochenmarksspende [PDF, 2,35 MB]

Warum Schüler ab 17 Jahren?

Was ist Leukämie?

Wie kann ich helfen?

Wie läuft eine Lebensspende ab?

Wer ist die DKMS?

 

Weiterführende Links:

Viele weitere Informationen zum Thema Knochenmarkspende finden sich auf der offiziellen Seite der DKMS.

Von der Typisierungaktion gibt es auch einen Bericht der Goslarschen Zeitung.


 

Zur Aktuelles-Seite