DKMS Aktion am "Werner" am 17.12.2009

 


741 Euro Schüler-Spenden, 500 Tüten Kekse, 135 Typisierungen,
zwei Weihnachtsmänner und ein Weihnachtsengel

So ließe sich die Typisierungsaktion in Zahlen zusammenfassen - doch Zahlen allein werden dem Engagement aller Beteiligten nicht gerecht, deshalb soll auf dieser und den weiteren Seiten ein genauerer Einblick gegeben werden.

Am Donnerstag, dem 17.12.2009 fand am Werner-von-Siemens-Gymnasium eine Typisierungsaktion der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH) statt. Diese Aktion wurde in Kooperation mit dem NIG (Niedersächsisches Internatsgymnasium) und mit dem "Burgy" (Burgberg-Gymnasium) durchgeführt.

Morgens um 8:30 Uhr gab es eine erste Informationsveranstaltung für Schülerinnen und Schüler des WvSG. Hierzu öffnete die Aula ihre Türen um 8:30 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler des NIG und des "Burgy" erhielten "ihre" Informationen und 10:00 Uhr. Beide Informationsveranstaltungen waren gut besucht.
Zunächst gab es eine kurze Einführung mit allgemeinen Informationen zur DKMS und zur Knochenmarkspende, ein kurzer Film lieferte weitere Einblicke. Im Anschluss daran kam ein ehemaliger Spender zu Wort, der nicht nur von der Spende selbst, sondern auch vom Weg dahin unterhaltsam berichtete.

Ab 11:00 Uhr konnten diejenigen der Schülerinnen und Schüler, die mindestens 17 Jahre alt waren, sich typisieren lassen. Der Andrang, der dabei herrschte, hat alle Erwartungen übertroffen. Gerade zu Beginn standen Spendenwillige über zwei Etagen Schlange. Dank des Einsatzes eines halben Dutzends Blutabnehmern und ebensovielen Schreibern konnte dies aber bald bewältigt werden. Bis um 14:00 Uhr, dem offiziellen Ende der Aktion, registrierten sich 135 Schüler und Lehrer als potentielle Spender.

Betreut wurden die Spender von freiwilligen Helfern aus der Schülerschaft des WvSG, die etwa als Schreiber bei der Blutabnahme, bei der anschließenden Getränke- und Brötchenausgabe oder bei den Aufräumarbeiten mitarbeiteten.
Ohne die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder des Lions Clubs wäre die Betreuung aber nicht möglich gewesen. So wurden im Vorfeld Getränke und Brötchen besorgt, Ausstattung und Geräte organisiert und die Räume eingerichtet. Hierfür (und für so vieles andere) ein herzliches Dankeschön an den Lions Club Walburga!

Insgesamt war die Resonanz sehr positiv:
Diejenigen, die sich haben registrieren dürfen, berichteten, dass die winzige Blutabnahme ja eine sehr einfacher Beitrag ist, um sich typisieren zu lassen.
Diejenigen, die sich nicht haben registrieren dürfen, weil sie noch nicht alt genug waren, haben trotzdem nachgefragt - und mussten leider abgewiesen werden. Da half es auch nicht, die beste Freundin mitzubringen und zu argumentieren, dass man zusammen ja bereits 21 Jahre alt sei...
Beide Gruppen (Registrierte und Noch-Nicht-Registrierte) haben angeregt, eine solche Aktion in den nächten Jahren noch einmal zu wiederholen.

Die Initiative für diese Aktion ging übrigens aus vom Lions Club Bad Harzburg Walburga, der zunächst an des WvSG herantrat mit der Bitte, die DKMS zu unterstützen. Für Schülerinnen und Schüler gab es eine "Patenschaft" durch den Lions Club, d.h., dass die Kosten für Schülertypisierungen (50 Euro pro Person) übernommen werden.

Auf weiteren Seiten finden sich eine Fotodokumentation der Typisierung, ein bebildeter Rückblick auf die verschiedenen Spenden-Sammel-Aktionen der Schüler des WvSG im Vorfeld sowie eine Sammlung von Zeitungsartikeln, die im Zusammenhang der Aktion erschienen sind.

 

Da die Überprüfung jeder Blutprobe Kosten in Höhe von 50 Euro verursacht, ist die DKMS auf finanzielle Spenden angewiesen. Auf das Spendenkonto der DKMS (Konto 1 689 396 bei der Kreissparkasse Tübingen, BLZ 641 500 20, Verwendungszweck: BES 223) können daher Geldspenden eingezahlt werden.

 

Ein herzlicher Dank gilt auch den Sponsoren, dies sind Bad Harzburger Mineralbrunnen, Bäcker Wolf, Fleischerei Leiste, Fleischerei Opitz und der Bad Harzburgstiftung.

 

 

Logo

Weitere Informationen:

Fotodokumentation

Unsere Spendenaktionen

Ausschnitte aus Zeitungsartikeln

 

Steckbrief
(mit Kurzinfos zur Aktion am "Werner")

"Unser Harzburger" Flyer der DKMS mit den Terminen, einigen Personen, für die im Moment nach Spendern gesucht wird, und Informationen zur Knochenmarksspende [PDF, 2,35 MB]

Warum Schüler ab 17 Jahren?

Was ist Leukämie?

Wie kann ich helfen?

Wie läuft eine Lebensspende ab?

Wer ist die DKMS?

 

Weiterführende Links:

Viele weitere Informationen zum Thema Knochenmarkspende finden sich auf der offiziellen Seite der DKMS.

Von der Typisierungaktion gibt es auch einen Bericht der Goslarschen Zeitung.


Zur Aktuelles-Seite