Der Picus-Tag für die 5. Klassen am 12.September 2012

Wie jedes Jahr, fand auch diesmal am 12.September für die 5. Klassen des Werners, des NIGs und des Gymnasiums Braunlage
die "Expedition Wildnis zum sagenhaften Picus" statt.
Was ein Picus ist, wollt ihr wissen?
Na dann lest mal weiter, welche Aufgaben unsere 5. Klassen zur Lösung dieses Rätsels zu bewältigen hatten.

(Ihr wart sogar in der Goslarschen Zeitung vom 13. September)

; ;

1. Aufgabe: Expeditionsausstattung
Welche der auf dem Tisch liegenden Gegenstände sollen
nur wir mitnehmen?


Wie soll man sich denn hier zurechtfinden?



2.Aufgabe: Wildnissafari
Leise und waldgerecht nach versteckten "Tieren" suchen


Na, wie viel "Tiere" habt ihr gefunden?
Fünf, sieben, zwölf?

3. Aufgabe: Seilkklettern
Eine geht vor und sichert das Seil am Baum. Die Anderen kommen nach
.

Hier ist Teamwork angesagt.



4. Aufgabe: Bogenschießen
Gar nicht so einfach: Spannen, Zielen, im richtigen Moment loslassen.



Das Schild will einfach nicht umfallen...




5. Aufgabe: Schatzsuche
Hier ist irgendwo ein Schatz vergraben, aber ich weiß nicht mehr wo...


Was sollen denn die komischen Bezeichnungen auf dem vergilbten Zettel bedeuten?



Hier muss es sein. Jetzt ist Buddeln angesagt.


. Was da wohl drinn ist?



"Ah, das zweitletzte Stück vom Picus-Puzzle.



Der Träger des verlorenen Schatzes.
.


6. Aufgabe: Durchquerung des gefürchteten Wartenberg-Canyons,


...über steile Abhänge ...



... und gefährliche Brücken ...


... zum Basislager.



7. Aufgabe: Basislager aufschlagen bevor die Nacht hereinbricht.


Zum Glück haben wir eine Plane mitgenommen, aber wo festmachen?
.


Das Aufstellen ist gar nicht so einfach.


Und was hätten wir ohne Feuerzeug gemacht?



Das soll mal ein heißer Tee werden?



Skeptische Blicke: Na, ob das was wird?



Aber klar doch, wenn Profis am Werk sind!



Da freut sich schon wer auf frisch gebrühten Tee, oder etwa nicht?



(Fotos und Bearbeitung Mettler)

Nach oben

 Zum Bilderbuch

 Zur "Aktuelles"-Seite