Picustag

 


Picus

Der Picustag findet jährlich für die fünften Klassen statt. Er wird ausgerichtet in Kooperation mit dem Nationalpark Harz, dem Niedersächsischen Internatsgymnasium (NIG) und dem Gymnasium Braunlage.

Der Beginn der Veranstaltung ist immer gestaffelt nach Klassen, manche beginnen relativ früh am Morgen, andere erst im Lauf des Tages. Davor findet keine Schule statt. Der Treffpunkt ist am Internat des Burgberggymnasiums. Schulsachen müssen nicht mitgebracht werden, allerdings sollte man vielleicht einen kleinen Snack und etwas zu trinken dabei haben.

Die Schüler treffen gleich zu Beginn einen Förster (oder Ranger) und werden von diesem bei einer "Expedition in die Wildnis" begleitet. Was genau passiert, wird vorher nicht verraten. Nur so viel: Die Klasse wird von Station zu Station laufen und unterschiedlichste Aufgaben lösen, um zum Schluss Ruhm und Ehre (in Form von Punkten) vorweisen zu können.
Es ist also nicht so sehr ein Wandertag mit einer weiten Strecke, sondern eher ein relativ gemütlicher Spaziergang mit nicht allzu anstrengenden Aktionen. Dennoch befindet man sich im Wald und muss auch mal einen Berg hinauf- und wieder hinunterlaufen. Feste Schuhe sollten somit zur Ausstattung dazugehören.

Eine Rückblick auf vergangene Expeditionen bieten zum Beispiel das Bilderbuch 2012, Berichte aus dem Jahr 2011, Schülerberichte (2009) oder eine Fotogalerie (2007).

Zur Aktuelles-Seite