Auszüge des Artikels auf der Jugendseite der GZ am 25.05.1999 - geringfügig korrigiert:


3. Nordharzer Schultheater-Tage: WvS bringt "Die Generalprobe"auf die Bühne

Verwechslungskomödie, bei der viel schiefläuft

BAD HARZBURG.
  ... Die Premiere steht unmittelbar bevor - im doppelten Sinne. Denn die neun Schauspieler des WvS werden "Die Generalprobe" nach einer Vorlage von Michael Frayns "Der nackte Wahnsinn" bereits morgen, am Donnerstag und am Freitag aufführen. Die Gruppe zeigt die Verwechslungskomödie, bei der viel schiefläuft, in der Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums jeweils ab 20 Uhr.
"Die Generalprobe" hat Tempo. Immer wieder greift der Regisseur in die Dialoge der Schauspieler ein. Mal fordernd, mal verzweifelnd. Er wird zunehmend ungeduldiger ob der Qualität seiner Schauspieler. Da quasseln seine "Schäfchen" durcheinander, haben den Text oder ihren Einsatz vergessen.
Die Geschichte ist schnell erzählt: Zwei Pärchen halten sich in einem Haus auf und wissen nichts voneinander. Da ist zum einen der Hausbesitzer mit seiner besseren Hälfte, beides Steuerflüchtlinge, und zum anderen der Makler, der das Haus veräußern will. Ein Einbrecher und ein Scheich, der das Haus kaufen will, machen das Chaos komplett. Nicht zu vergessen ist die nervige Haushälterin, die alle auf Trab hält.
Die Schauspieler Riem Hussein, Gesche Rosenbaum, Gudrun Hille, Malte Holzke, Nicolas Schischkoff, Tim Bergforth, Raoul Brauckmann, Maureen Brauckmann und Sönke Etzel haben seit August des vergangenen Jahres unter Anweisung von Helmut Meyer, Leiter der Theater AG, geprobt. Jeden Freitag übten sie zwei Stunden lang die Dialoge ein und verbesserten ihre Mimik. Eine Souffleuse passte auf, dass die Akteure vor der aufwändigen und eindrucksvollen Kulisse keinen Satz übergingen.
adé


Aus dem Abendprogramm:

Personen und Darsteller:  
Dotty Otley (Mrs. Clackett, Haushälterin) Bianca Unverhau 
Garry Lejeune (Roger Trainplemain) Riem Hussein 
Brooke Ashton (Vicki) Gudrun Hille
Frederick Fellowes (Philip Brent/Scheich) Malte Holzke
Belinda Blair (Flavia Brent) Gesche Rosenbaum
Selsdon Mowbray (Einbrecher) Raoul Brauckmann
Lloyd Dallas (Regisseur) Nikolas Schischkoff
Poppy Norton-Tayler (Regieassistentin) Tim Bergforth
Tim Allgoood (Inspizient und Philip Brent) Sönke Etzel
   
Souffleuse: Maureen Brauckmann
   
Technik:  
Spot: Nina Lutz
Sebastian Woitke
Thomas Recke
Ton: Sebastian Meyer
Abendkasse: Wiebke Wethkamp
Ingo Horstmann
Timo Friehe
Bühnenbild: Dejan Arsenijevic (!!), Christoph Materzok, Tobias Peinemann sowie Schüler der 10a
Plakat:  Tim Bergforth 
   
Regie: Helmut Meyer


Bühnenbild mit sieben Akteuren in der Aula des WvS

Chaos bei der "Generalprobe"
Szene im aufwändigen Bühnenild mit fast allen Akteuren des Stückes.

 
Szene mit Raoul Brauckmann und Helmut Meyer

Darsteller und (echter) Regisseur
Bei den Nordharzer Schultheater-Tagen im Juni 1999 fehlte ein Darsteller, so dass Theater-AG-Leiter Helmut Meyer (rechts) eine Rolle "gut getarnt" übernahm. Links der "Einbrecher" Selsdon Mowbray (Raoul Brauckmann).
Fotos: Groenewoud


 Zurück zur Theater-Seite

 Zurück zur Aktuelles-Seite

 Zurück zur Mottenkiste-Seite