Goslarsche Zeitung vom 28.4.2007 - geringfügig verändert -

Der schwule Hans trifft auf den feurigen Wolf
 

"Fabula Rasa": Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums bringen fetzige Märchencollage auf die Bühne

BAD HARZBURG. Man nehme einige Grimmsche Märchenfiguren, transportiere sie in die heutige Zeit, würze mit deftiger Jugendsprache und führe sie zu einer Begegnung im Harz - heraus kommt "Fabula Rasa", eine schräge Theaterrezeptur mit rasantem Spaßfaktor.

Es ist eine freizügige Gestaltung der Grimmschen Werke, die die Theater-AG des Werner-von-Siemens-Gymnasiums lustvoll und frech auf die Bretter bringt. Seit Beginn des Schuljahres haben die Schüler unter der Leitung von Britta Strese ihre Märchencollage ausgetüftelt - den riesigen Spaß daran geben die Schauspieler mühelos ans Publikum weiter.

"Waltraud" baggert

Im Harzer Märchenwald geht es hoch her: Hänsel (Johanna Daubner) ist ein cooler Macho-Typ. Wehren muss er sich nicht nur gegen seine zickige Schwester Gretel (Frederieke Riesen), sondern auch noch gegen die Anmache von "Schwuchtel Waltraud" (Danny Ueberschär). Die heißt eigentlich Hans und ist im rosaroten Fummel ständig auf dem Party-Trip.
Nachdem Hänsel und Gretel die Hexe (Johannes Weinert) in ihren Döner-Ofen gestoßen haben, machen sie sich mit der "Lizenz zum Döner-Verchecken im ganzen WaId" auf den Weg.

Dort treffen sie eine "geile Braut" - das naive Rotkäppchen (Navina Bonsack). Dieses kommt allerdings
nicht sehr weit: Der feurige, blonde Don juan de Wolf (Florian Hinze) umwirbt seine Beute und fesselt sie. Das ruft den Inspektor (Johannes Weinert) auf den Plan, Verstärkung naht durchs bewaffnete SEK.

Zwerge retten in der Not

Schneewittchen (Annika Gärtner) hingegen fällt fast den Mordanschlägen der herrischen Stiefmutter (Isanna Herden) zum Opfer. Gut, dass die drei untertänigen Zwerge zur Rettung eilen. Gerettet ist der Abend übrigens auch für "Schwucke" Waltraud - auf der Hochzeitsparty von Schneewittchen und Jäger (Pero Dosenovic) kann die Dancing-Queen endlich zu tänzerischer Hochform auflaufen.

Von Christin Schlieszus

Foto rechts:
Werden mit Döner gemästet: Hänsel und Gretel liegen nicht nur untereinander ständig im Clinch, sondern auch mit der biestigen Hexe. Die wird später in ihren Ofen gestoßen.

Foto: Schlieszus
Hänsel und Gretel werden von der Hexe mit Döner gemästet


Personen und Darsteller:  
Hans im Glück (Waltraud) Danny Ueberschär
Hänsel / Zwerg Johanna Daubner
Gretel Frederieke Riesen
Hexe / Inspektor Johannes Weinert
Rotkäppchen / Zwerg Navina Bonsack
Don Juan de Wolf / Zwerg Florian Hinze
Großmutter / Zwerg Vanessa Bolender
Jäger (Prinz) Pero Dosenovic
Schneewittchen Annika Gärtner
Stiefmutter Isanna Herden
Lehrerin Anka Plawitzki
SEK Max Hirsch
Felix Vetterlein
André Volkmer
   
Technik:  
Licht / Musik: Katharina Dörr
Jaqueline Wiehe
   
Spot: Niklas Friehe
   
Regie: Britta Strese

Nach oben

 Zur Seite mit mehr Bildern des Stücks

 Zurück zur Theater-Seite

 Zurück zur Aktuelles-Seite

 Zurück zur Mottenkiste-Seite