Am 4. 2. 2003 fand  am W.v.S. zum dritten Mal seit 1999 ein literarisches Ereignis eigener Art statt: Die Herren Helmut Meyer (Deutsch/Geschichte) und Joachim Krage-Sieber (Politik/Französisch) gaben vor Kolleginnen und Kollegen im Rahmen  eines gemütlichen Beisammenseins bei belegten Brötchen und Getränken (vom Ehepaar Nitschke und Frau Huppasch großartig organisiert!!!) Kostproben ihres schriftstellerischen und dichterischen Schaffens.

Dichterlesung aus dem Hause...
Helmut Meyer las einem gespannt lauschenden Publikum seine Erzählung Limone vor:
Ein harmloser Urlauber beobachtet rund um den Gardasee Personen, die Urlauber karikieren. Er entdeckt, dass sie im Auftrag eines gewissen Dr. Dedering arbeiten. Nach und nach kann er dessen Geheimnis lüften...
Helmut Meyer entführte seine Zuhörerinnen und Zuhörer in eine immer seltsamer und bizarrer erscheinende Welt, und am Ende wusste man nicht recht, ob man lachen oder erschauern sollte...
Herr Krage-Sieber trug einige seiner selbst getexteten und komponierten Lieder und einige seiner Gedichte vor. Auch diese "Machwerke", die von romantisch-gefühlvoll bis politisch- satirisch- frech reichten, kamen beim Publikum gut an.

Zum Abschluss gab es für beide vom Schulleiter, Herrn Himstedt, je ein kleines Präsent in Form eines Büchleins, dessen Titel auf nette Weise auf das Schaffen der beiden anspielt.

Zu vermuten ist, dass dies nicht die letzte Veranstaltung dieser Art war...