Schule und Beruf
 
 
 
 
 
 
 
 

Berufsorientierung
(KRAGO 2009)

Erlass des MK zur Berufsorientierung an allgemeinbildenden Schulen

Termine


Reguläre Berufsorientierungs-Veranstaltungen

Stand: August 2012

Im Leitbild unserer Schule heißt es in den Punkten 2 und 3:

  1. Das generelle Ziel unserer Bemühungen ist das Abitur; parallel sind wir bestrebt, berufsorientierende Alternativen zu fördern. Wo es im Interesse der jungen Menschen notwendig erscheint, bemühen wir uns zusammen mit Eltern bzw. Erziehungsberechtigten intensiv um eine sach- und persönlichkeitsgerechte Korrektur von Laufbahnentscheidungen.
  2. Wir öffnen unsere Schule nach außen, um den Erfahrungs- und Handlungsbereich unserer Schüler fruchtbar zu erweitern. Dazu kooperieren wir mit verschiedensten außerschulischen Partnern, ohne dabei unsere unterrichtlichen Kernaufgaben aus dem Auge zu verlieren.
In diesem Sinne organisieren wir selbst verschiedene berufsorientierende Maßnahmen, Projekte und Veranstaltungen oder beteiligen uns an solchen Maßnahmen, Projekten und Veranstaltungen, die uns von außen angeboten werden.

Für den 8. Jahrgang
Einführung des Berufswahlpasses im 2. Halbjahr

Für den 9. Jahrgang
Eine Bewerbungsschulung durch einen externen Partner

Für den 10. Jahrgang

  • Berufswahlseminar in der Arbeitsagentur (AA) Goslar einschließlich Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ)
  • Dreiwöchiges Betriebspraktikum (im Februar)
  • Professionelles Bewerbungs- und Vorstellungstraining i.d.R. am 1. Tag des mündlichen Abiturs
  • Für den 11. Jahrgang (Qualifikationsphase)
    Überblick über Ausbildungswege, Beratungsangebote und Test-Möglichkeiten, vermittelt durch Berufsberater/innen der AA Goslar

    Für den 12. Jahrgang (Qualifikationsphase)

  • Informationen rund um das Studium (Bewerbungsmodalitäten, Termine, Finanzierung usw.) auf einer Informationsveranstaltung mit Berufsberaterinnen/-beratern der AA Goslar
  • Freiwillige Einzelberatungen für Schüler/innen der Qualifikationsphase durch Berufsberater/innen der Arbeitsagentur mehrfach im Schuljahr direkt in der Schule
  • Darüber hinaus organisiert die Schule in Kooperation mit außerschulischen Partnern regelmäßig weitere berufsorientierende Maßnahmen, vor allem

  • Teilnahme am "Zukunftstag" für Schüler/innen der Sek I
  • Schuleigene "Perspektivenbörsen" (Ausbildungs- und Studienbörsen) für die Oberstufe in regelmäßiger Abfolge (z.Z. zweijährig: 2009, 2011,2013,2015...)
  • Teilnahme an externen Berufsstarterbörsen (z.Z. zwischen unseren eigenen Börsen an der Braunschweiger vocatium) und
  • Fahrten zu den Hochschulinformationstagen der TU Clausthal und der Universität Göttingen (bei genügendem Interesse auf Seiten der Schüler/innen der Qualifikationsstufe)
  • Fall-zu-Fall-Veranstaltungen bzw. -Angebote

  • Präsenztage der Berufsberater(innen) der AA Goslar
  • Diverse Fall-zu-Fall-Maßnahmen oder -Angebote in Kooperation mit außerschulischen Partnern wie Siemens, BLSK, Telekom usw.
  • Besuche/Erkundungen bei Firmen, Ausbildungs- oder Studieneinrichtungen
  • Projekte mit kleinen Schülergruppen zur realistischen Einübung wirtschaftlicher Verhaltensweisen (wie Bankenspiel, Technik-Projekte mit unserer Partner-Firma Siemens, Schülerfirma usw.)
  • N.N.
  • Unsere Schule kooperiert mit der Firma Siemens in Braunschweig sowie mit der Braunschweigischen Landessparkasse in Bad Harzburg; das eröffnet außerschulische Möglichkeiten der Berufsförderung.

    Weiteres auf der Seite Berufsorientierende Aktivitäten.