Jazz-Konzert mit Nils Weinhold


Der Dezember stand am Werner-von-Siemens-Gymnasium ganz im Zeichen der Musik.
Neben dem jährlichen Weihnachtskonzert in der Lutherkirche, an dem unsere Chöre und die Instrumental-AG in altbewährter Weise ihr Können darboten, fuhren die Jahrgänge 5 und 6 ins Theater Halberstadt, um das Musical „Das Dschungelbuch“ nach der Musik von Konstatin Wecker zu erleben.
Aber ein ganz besonderer musikalischer Leckerbissen war der letzte Schultag im Dezember: Die Weltstadt New York war zu Gast in Bad Harzburg. Nils und Bastian Weihnhold sowie Jacob Rheinländer- allesamt diplomierte Jazz-Musiker der Manhattan School of Music - gaben ein einstündiges Konzert in der Aula unserer Schule, das mit finanzieller Unterstützung unseres Fördervereins möglich wurde.
Das Trio spielte Jazz-Standards und Eigenkompositionen von Nils Weinhold sowie Weihnachtliches und zwischen den Stücken erzählte letzterer über ihre Musik, über den Jazz und dass die Musik sie bewegt hat - eben wegbewegt: nach New York, wo die Weinholds seit fünf Jahren leben. Man konnte nicht nur hören, sondern auch sehen, dass es sich bei den Künstlern um begnadete Musiker handelt, die spielerisch, aber hochkonzentriert, manchmal auch mit geschlossenen Augen, ganz in der Musik aufgingen. Den Schülern gefiel's sehr und so entlockten sie dem Trio am Schluss noch eine Zugabe.
Und wer weiß - vielleicht wurden an diesem Vormittag neue Jazzmusikhörer gewonnen…

 

Auch die Goslarsche Zeitung berichtete am 22.12.2012 vom Konzert: Jazz am Gymnasium.

Hier geht's zum Fach Musik

Zur "Aktuelles"-Seite